Namen der Rosen -Gallicarose Charles de Mills
Namen der Rosen Biografien der Namensgeber der Alten Rosen
nächste Rose
Rose

Gallicarose Charles de Mills

Charles de Mills

Gallicarose :: unbekannt, NL, vor 1700

Herzlichen Dank für das Foto aus der Rosengalerie von Christine Meile

 
Namensgeber

Diese Rose ist unter sehr vielen Synonymen verzeichnet und hat wohl häufig ihren Namen gewechselt. Rose ardoisé und Violette bronzée wird sie genannt, Bizarre Triomphant und Rose bleu.

Der Name Charles de Mills taucht um 1740 zum ersten Mal auf. Charles de Mills soll ein Engländer gewesen sein. Ob er, wie behauptet wird, in Italien lebte und dort einen berühmten Garten mit Chinarosen hatte oder ob er, einer anderen Quelle zufolge, Direktor der East India Company war, läßt sich leider nicht nachvollziehen. In einer dritten Version heißt es, es handelte sich bei dem Namensgeber um einen Deutschen, dessen Name Charles Wills nach Ankunft der Rose in Frankreich zu Charles Mills wurde.

Bei meinen Nachforschungen stieß ich auch auf den Ehemann der Lady Hillingdon Charles William Mills. Möglich, dass er besagter Engländer ist oder sein Vater, ebenfalls mit Namen Charles Henry Mills.

Nicht verschweigen will ich, dass es einen berühmten Engländer mit dem Name Charles Mills gibt, Organist und Pianist, Komponist und Musikprofessor in Wisconsin, USA, der jedoch erst 1873 geboren wurde und daher wohl als Namensgeber nicht in Frage kommt.

nächste Rose