Namen der Rosen - Teerose Duchesse de Brabant
Namen der Rosen Biografien der Namensgeber der Alten Rosen
nächste Rose
Rose

Duchesse de Brabant

Teerose :: Bernède, F, 1857

Herzlichen Dank für das Foto von Inge Burkhardt

Anmerkung: Wahrscheinlich lautete der ursprüngliche Name Comtesse de Labarthe.

 
Namensgeber

Marie Henriette, Herzogin von Brabant (1836 - 1902)

geboren am 23. August 1836 als Tochter des Erzherzogs Joseph von Österreich und dessen dritter Frau Maria Dorothea von Württemberg. Sie trägt die Titel Erzherzogin von Österreich u. königl. Prinzessin von Ungarn, da ihr Vater der Palatin von Ungarn ist.

Marie Henriette wächst zusammen mit ihren zahlreichen Geschwistern, eine Schwester ist Erzherzogin Elisabeth, in Ungarn auf. Die hübsche und lebhafte Erzherzogin liebt Pferde über alles, sie ist sehr sportlich, dabei zierlich und klein. Sie interessiert sich für Musik und Malerei, komponiert später sogar eine Oper, 'Wanda'.

Im August 1853 heiratet Marie Henriette trotz tränenreichem Protest den gleichaltrigen Kronprinz von Belgien, Lepold, Herzog von Brabant. Leopold ist verschlossen, sarkastisch und ehrgeizig, dabei gebildet und ein sehr guter Redner. Seine Glashäuser voller exotischer Pflanzen werden einmal eine europäische Sehenswürdigkei werden.

Es beginnt eine sehr unglückliche Ehe, bereits kurz nach der Hochzeit hat Leopold ein Verhältnis mit einer Schauspielerin. Er wird sich nie für die charmante und sportliche junge Frau interessieren, in der Öffentlichkeit behandelt er sie mit Geringschätzung, nichts, was ihn bewegt, bespricht er mit seiner Frau. Drei Wochen später schreibt sie: 'Wenn Gott meine Gebete erhört läßt er mich nicht mehr lange leben.'

Sie bekommen 3 Töchter, Louise, Stephanie und einen Sohn, Leopold. 1865 besteigt Leopold II den Thron von Belgien. Marie Henriette wird kalt und unzugängich. Ihre Kindern werden sehr streng und mit harter Disziplin erzogen, vielleicht weil sie glaubt, durch eine entbehrungsreiche Kindheit könne das Leben leichter gemeistert werden. Ihre einzige Liebe und Leidenschaft gilt ihren ungarischen Pferden. Als 1869 der einzige Kronprinz Leopold an Lungenentzündung stirbt, zerbricht Marie Henriette. Trotzdem wird sie 1872 nochmals schwanger, aber der heißersehnte Kronprinz bleibt aus, es ist wieder ein Mädchen, Clementine.

Stephanie heiratet 1881 Kronprinz Rudolf von Österreich, der sich zusammen mit seiner Geliebten in Mayerling das Leben nimmt. Louise heiratet Philipp von Coburg, nach einer Liebschaft mit einem Ulanoffizier und einem darauffolgenden Duell und Scheidung wird sie nach Wechselfälschungen in ein Heim für Geisteskranke gebracht.

Marie Henriette zieht sich 1895 in das Schloß nach Spa zurück. Sie arbeitet im Garten und pflegt ihre Rosen. Ihre Tochter Clementine übernimmt ihre repräsentativen Pflichten. Sie bricht den Kontakt zu ihren Töchtern ab, die Welt interessiert sie nicht mehr.

Einsam stirbt sie am 19.September 1902 nach einem schweren Asthmaanfall und Herzkrämpfen mit 76 Jahren an einem Herzschlag.

nächste Rose