Namen der Rosen - Moosrose Marechal Davoust
Namen der Rosen Biografien der Namensgeber der Alten Rosen
nächste Rose

Rose

Marechal Davoust

Maréchal Davoust

Moosrose :: Robert, F, 1853

Herzlichen Dank für das Foto von Rosenhof Schultheis

 

Namensgeber

Louis Nicholas Davout (d'Avout), Prinz von Eckmühl und Herzog von Auerstädt (1770 - 1823)

geboren am 10. Mai 1770 in Annoux (Yonne) als Sohn von Jean-François d'Avout und Françoise-Adelaide Minard de Velars. Louis verliert seinen Vater mit 9 Jahren. Er besucht, wie seine Vorfahren, die königliche Militärschule in Auxerre und Paris.

1788 wird er Unterleutnant im königlichen Kavallerie- regiment.Trotz seiner adligen Herkunft schließt er sich bereits sehr früh den Ideen der Revolution an. Er nennt sich fortan Davout. Schon 2 Jahre später führt er sein Regiment in eine prorevolutionäre Revolte. 1791 heiratet er Adelaide Séguenot. Er zeichnet sich während des belgischen Feldzugs 1792/93 aus und wird 1794, mit 24 Jahre zum Brigadengeneral ernannt. Im selben Jahr wird er von Adelaide geschieden. Sie stirbt nur ein Jahr später.

1798 lernt er Napoleon Bonaparte kennen, den er dann auf den Ägyptenfeldzug begleitet. Am 9. November 1801, nachdem er sich auf weiteren Schlachten ausgezeichnet hat, heiratet er Louise Aimée Julie Leclerc , die Schwägerin von Pauline Bonaparte und wird so in den engsten Kreis von Napoleon aufgenommen. 1804 ernennt ihn Napoleon zum jüngsten Marschall des Imperiums. Eiserne Disziplin, Unnachgiebigkeit, Ungeduld und Loyalität zeichnen Louis, den 'eisernen Marschall' aus. Er hat maßgeblichen Anteil an allen wichtigen Schlachten Napoleons: Austerlitz (1805), Auerstedt (1806), Jena (1806), Eylau (1807), Eckmühl (1809), Wagram (1809). 1808 wird er Herzog von Auerstädt und 1809 zum Prinz von Eckmühl ernannt.

Bereits 1802 wird sein erster Sohn geboren, Paul, aber er stirbt bereits ein Jahr später. Es folgen Joséphine (1804-1805), Antoinette Joséphine (1805-1821), Adèle Napoléone (1807-1885), Napoléon (1809-1810), Napoléon Louis, Duc d'Auerstadt, Pr. d'Eckmühl (1811-1853), Jules (1812-1813) und Adelaide-Louise (1815-1892).

1811 wird er zum Gouverneur der hanseatischen Städte ernannt. Während der 18 Monate, die er in Hamburg verbringt, organisiert er die Grande Armee für den Rußlandfeldzug. Nach der Flucht aus Rußland muß er mit seinen 15.000 Männern Hamburg gegen die Rußen verteidigen. Während eines ganzen Jahres, von Mai 1813 bis zur Abdankung Napoleons im Mai 1814 leisten die Franzosen auf Kosten der hamburgischen Bevölkerung erbittert Widerstand. Dies bringt ihm den Beinamen 'die Bestie' ein.

Als Napoleon aus seinem Exil auf Elba zurückkommt, ist Louis der einzige Marschall, der nicht dem neuen Kaiser Treue geschworen hat. Während der 100-Tage-Herrschaft wird er Kriegsminister. Nach der Kapitulation verliert er für einige Jahre seine Titel. Er zieht sich auf sein Schloß in Savigny-sur-Orge zurück. 1822 wird er dort Bürgermeister, aber er stirbt mit 53 Jahren am 1. Juni 1823 in Paris.