Namen der Rosen - Souvenir de Pierre Vibert
Namen der Rosen Biografien der Namensgeber der Alten Rosen
nächste Rose
Rose

Pierre Vibert

Souvenir de Pierre Vibert

Moosrose ::, F, 1867

Herzlichen Dank für das Foto aus der Rosengalerie von Christine Meile

 
Namensgeber

Jean-Pierre Vibert (1777 - 1866)

geboren am 31. Januar 1777 in Paris als Sohn von Robert Vibert und dessen Ehefrau Aimeé Vibert. Jean-Pierre hat noch 4 Geschwister.

Jean-Pierre tritt in die französische Armee Napoleons ein und nach einer schweren Verwundung während des Italienkrieges 1799 kehrt er nach Paris zurück. Dort arbeitet er zunächst als Eisenwarenverkäufer, bis er sein Geschäft verkauft und mit seiner Frau Adelaide und den drei Kindern Theodore, Aimeé und Adelaide von Paris wegzieht. Zuerst nach Soisy-sous-Etoiles, wo seine Familie mütterlicherseits herstammt, 1813 dann nach Chennevières-sur Marne. Jean-Pierre hat noch in Paris Freundschaft mit dem Rosensammler und -züchter Dupont geschlossen, der eine Sammlung aller europäischen Rosen besaß, und selbst mit einer kleinen Rosensammlung angefangen.

Nun nimmt Jean-Pierre die Gelegenheit wahr und erwirbt 1815 von Jean Descement, der nach der Niederlage Frankreichs in Waterloo das Land verlassen muss, dessen Pflanzen, Sämlinge und Zuchtnotizen.

Im September 1815 stirbt seine jüngste Tochter, Adelaide, und nur 5 Monate danach seine Frau.

Um sein Einkommen zu sichern, arbeitet Jean-Pierre zusätzlich als Steuereintreiber. Er schreibt Publikationen über Rosen und züchtet einige der erfoglreichsten und auch für nachfolgende Züchtungen bedeutendste Rosen, z.B. die fast gelbe Teerose 'Park's Yellow Tea-Scented China' oder 'Gloire des Rosomanes'.

Maikäfer vertreiben Jean-Pierre schließlich aus Chennevières und er zieht 1827 nach St.Denis um. 1835 vekauft er seinen Besitz und zieht nach Longjumeau, aber auch im Ruhestand kommt er von der Rosenzüchtung nicht los. Wieder vertreiben ihn die Käfer und er zieht 1839 um nach Angers.

Nachdem sein Sohn Theodore 1850 stirbt, setzt sich Jean-Pierre nun endgültig zur Ruhe. Er verkauft sein Geschäft an seinen Gärtner Robert und zieht sich nach Montfort l'Amaury zurück. Dort schreibt er noch einige Publikationen und stirbt am 27. Januar 1866, kurz vor seinem 88 Geburtstag.

Quelle: Brent C. Dickerson 'The Old Rose Advisor'

nächste Rose