Namen der Rosen - Moosrose James Veitch
Namen der Rosen Biografien der Namensgeber der Alten Rosen
nächste Rose
Rose

James Veitch

James Veitch

Moosrose :: Verdier, F, 1864

Herzlichen Dank für das Foto aus der Rosengalerie von Christine Meile

 
Namensgeber

James Veitch sen. (1792-1863)

geboren 1792 als Sohn des John Veitch und dessen Ehefrau Anna Davidson. James ist das sechste Kind der Familie, die ursprünglich aus Schottland stammt. John Veitch ist Landschaftsgärtner und ein erfolgreicher und bekannter Baumexperte.

James arbeitet von klein auf zusammen mit seinem Vater in dem elterlichen Betrieb in Budlake bei Killerton, später in der Gärtnerei in Exeter. Das Geschäft blüht, vor allem, seit es einfacher ist, Pflanzen aus Übersee zu importieren.

1815 wird James Sohn James jr. geboren. Nach einer zweijährigen Lehre in London arbeitet er zusammen mit seinem Vater. 1838, mit 23 Jahren heiratet James jr. Hariott Gould und übernimmt die Geschäftsführung der Gärtnerei, die inzwischen um Land, Läden und Samenhandlungen erweitert wurde.

Bereits 1840 beginnen die Veitchs, Pflanzensammler nach Übersee zu schicken. Zahlungskräftige Kunden der höheren Gesellschaft bezahlen für exotische Pflanzen viel Geld. Erster Pflanzenjäger wird William Lobb , weitere Pflanzensammler folgen, u.a. auch James Jr.'s Sohn James Gould, der der erste Pflanzensammler in Japan wird. Auch in Westchina sind die ersten die Pflanzensammler von Veitch. Bis 1910 werden 23 Sammler beschäftigt, die oft unter Einsatz ihres Lebens unbekannte Pflanzen, Samen und auch Artefakte nach Großbritannien bringen.

1853 erfolgt der Umzug von Exeter nach London, um hier besser konkurrieren zu können. Weitere Standorte sind Feltham und Coombe Wood. Die Gärtnerei wird überaus bekannt. Adelige, Staatsoberhäupter, bekannte Wissenschaftler wie Charles Darwin besuchen sie. Zum florierenden Wirtschaftsunternehmen wird sie auch, weil James jr. als weitsichtiger Geschäftsmann die Gärtnerei in verschiedene Bereiche aufteilt. Für jede Abteilung z.B. Farne oder Orchideen ist ein begabter Vorarbeiter zuständig, sodaß kontinuierliche Weiterzüchtungen in höchster Qualität erfolgen.

Besonderes Markenzeichen wird die Orchideenzucht. Rund 300 neue Arten werden gezüchtet. Bis zu 1915 werden fast 1300 neue Pflanzen eingeführt.

James sen. stirbt 1863 mit 71 Jahren. James jr. übernimmt das Geschäft als James Veitch & Sons. James jr. stirbt jedoch bereits 1869, 6 Jahre später. Sein Sohn Harry übernimmt das Geschäft. Als Mitglied der Royal Horicultural Society wird er Gründer der Chelsea Flower Show. John Gould, der ältere Sohn stirbt mit 31 Jahren 1870 an Tuberkulose.

Ich habe James Veitch sen. als Namensgeber eingetragen, da das Einführungsjahr ein Jahr nach seinem Tod angegeben wird. Es ist jedoch nicht sicher, ob es sich nicht doch um James jr. handelt oder ob der Züchter beide ehren wollte.
nächste Rose